Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vereinzelte PRLs sind blass

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von Fireabend, 30 März 2016.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.385
    Fireabend 30 März 2016
    Heya,
    finde immer mal wieder einzelne PRLs die arg "blass" ausschauen.
    Klar mein Stamm ist noch weit von super entfernt und es tauchen immer mal wieder weniger toll gefärbte auf, die ich dann auch gleich ausselektiere.
    Allerdings habe ich bei den so gefärbten irgendwie den Verdacht, dass die nicht schon die ganze Zeit so "schlecht" aussahen und ich sie nur übersehen habe.

    Kennt das Phänomen vielleicht jemand?

    uploadfromtaptalk1459366578827.jpg
    uploadfromtaptalk1459366588768.jpg
  2. Mizu Airu
    Offline

    Mizu Airu GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    333
    Garneleneier:
    8.767
    Mizu Airu 31 März 2016
    Hi Consti,
    bei meiner kleinen PRL-Bande entdecke ich auch ab und an ein Tier welches etwas an Farbdeckung verliert. Das scheint bevorzugt vor einer Häutung der Fall zu sein, danach sind die Tierchen wieder so deckend gefärbt wie zuvor. Vielleicht trifft das bei deinen auch zu?
    Fireabend gefällt das.
  3. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.385
    Fireabend 31 März 2016
    Heya Jas,
    danke für die Antwort.

    Anstehende Häutung habe ich natürlich auch in Betracht gezogen. Allerdings fang ich solche Kandidaten ja gleich raus und setzte sie rüber in den Abgabecube. Und ich habe das Gefühl, dass die plötzlich aufgetauchte schlechte Färbung bleibt und nicht ein paar Tage später wieder Geschichte ist.

    Daher hatte ich nun Sorge, dass es doch irgendwie ein Problem sein könnte.
  4. Mizu Airu
    Offline

    Mizu Airu GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    333
    Garneleneier:
    8.767
    Mizu Airu 31 März 2016
    Ich meine, bei Crustahunter mal einen Artikel gelesen zu haben über die Farbpigmentierung im Shrimps-Panzer und welche Einflüsse es darauf gibt. Müsste nochmal suchen. Man kennt das bspws. davon wenn die Tiere auf sehr hellem Bodengrund gehalten werden und dann zur 'Tarnung' Farbpigmente aus ihrem Panzer ziehen um unauffälliger zu erscheinen.
    Falls bei dir jedoch die Tiere von hier auf jetzt blasser werden und sich das auch nicht nach einer eventuellen Häutung wieder gibt, würde ich es tatsächlich in Betracht ziehen dass irgendwas nicht stimmt.
    Auf dem Foto sieht das Tier schon ein wenig kränklich aus, aber Fotos können täuschen. Sehen die Garnelen 'in echt' genau so aus? Dann mal die üblichen Verdächtigen durchgehen: irgendwelche Veränderungen am Becken/den Wasserwerten/dem Futter vorgenommen in den letzten Wochen? Todesfälle 'außer der Reihe'?
    Du hälst die PRL sicher schon länger als ich Garnelen halte, da muss ich dir wohl weder was erzählen noch dich groß mit Fragen löchern :umpf:
    Ich hab jedenfalls grade mal in meinen PiRelLi-Cube geguckt - da gurkt ein Männchen herum welches ein wenig blasser ist als sonst, aber das betrifft nur ein Segment des Panzers, nicht das ganze Tier...
    Fireabend gefällt das.
  5. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.385
    Fireabend 31 März 2016
    Wirklich was geändert wurde nicht.
    Außer, dass ich seit zwei Monaten die LED nun 3 Stunden auf 100% laufen lasse und nicht nur max auf 80%. Hatte das eigentlich für mehr Aufwuchs und ebrn auch die Farben gemacht, da man ja immer wieder liest, dass der ein oder andere Top Züchter mit Licht ohne Ende arbeitet, um alles rauszuholen.

    Bin aber eh schon am überlegen wieder etwas zu reduzieren, da die meisten Bees tagsüber versteckt unter der Mooswurzel sind und in der Dimmphase kommen sie dann alle raus.

    Gut der Soil und Bofi haben nun auch schon wieder rund 15 Monate aufm Buckel, aber die Werte stimmen eigentlich noch.

    Und agil und vermehrungsfreudig sind sie auch noch...
  6. Mizu Airu
    Offline

    Mizu Airu GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    333
    Garneleneier:
    8.767
    Mizu Airu 31 März 2016
    Dann missfällt ihnen möglicherweise wirklich die höhere Lichtintensität... wenn sie sich seither die meiste Zeit auch verstecken während die Leuchte auf 100% läuft. Könntest du ja wieder reduzieren und schauen ob es sich dann bessert. Wäre ja auch zu wünschen weil es die einfachste Lösung wäre und mit den Tieren alles ok wäre :)
    Fireabend gefällt das.
  7. puschel 69
    Online

    puschel 69 Guest

    Garneleneier:
    puschel 69 31 März 2016
    Hallo zusammen,
    ich sehe das anders.
    Soil 15 Monate kann o.k. sein muß aber nicht.
    Einfach mal ein 12 Liter Becken mit einer Minischicht neuen Soil aufsetzen.
    je nach Soil zwischen 3 Tagen und 3 Wochen einlaufen lassen.
    Ein paar blasse Tiere einsetzen, nicht wundern die werden noch heller.
    Nach 3 bis 4 Tagen strahlen brauchbare Bees normalerweise im schönsten Weiß.
    Licht ist auch wenn es die Asiaten wegen niedriger Energiepreisen so handhaben eher zu vernachlässigen( dies gibt nur meine persöhnliche Meinung wieder).
    Bei den riesigen Filtern machen diese aber alles richtig, natürlich von den Pflanzen abgesehen.
    LG sendet Reiner
    Fireabend gefällt das.
  8. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.385
    Fireabend 1 April 2016
    Danke für die Antwort. Und an was würdest du sahen liegt das? Keimdichte dann doch zu hoch?

    Ich habe die Soil Laufzeit immer an zwei Punkten festgemacht, Ph Senkung und das mein Bofi noch gut fördert.
  9. puschel 69
    Online

    puschel 69 Guest

    Garneleneier:
    puschel 69 1 April 2016
    Hallo Consti,
    der PH wird mit aufgesalzenen Wasser wahrscheinlich nie alkalisch werden.
    Messen ist o.k. aber ..
    Tendenzen lesen und verstehen ist viel wichtiger, und auch die sind zu vernachlässigen wenn man die diese Tiere lesen kann.
    M.M sind die Tiere wenn alles vorher o.k. war gestresst.
    Ob nun Wasser,Krankheit,falsche Ernährung, überhitzte Tiere, keine Ahnung????
    LG Reiner
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 April 2016
    Fireabend gefällt das.
  10. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.385
    Fireabend 1 April 2016
    Stimme dir zu. Das irgendwas nicht ganz ok ist ist ja offensichtlich.

    WW mach ich die letzten Monate so regelmäßig und groß wie noch nie.

    Futter ist nach wie vor Pudding, Bacter AE und das Glasgarten Zeug (Maulbeer, Brennnessel, SnowFlakes, Artemia)
    Neu ist hier nur die Life Probe hinzugekommen.

    Was ich beim Environment Soil auf alle Fälle habe ist das teilweise "verbackte". Und durch den doch recht hohen Besatz inkl Fütterung auch Ablagerungen im Boden.
    Was mich seit ein paar Wochen auch stlrt bzw seit der Life Fütterung bemerkte sind wahnsinnig viel Schwebeteilchen. Das kannte ich mit Bofi bisher nicht.
    Und ich füttere nur 1/5 der Life Fütterempfehlung und laut Tom haben nur wenige Probleme mit Schwebeteilchen.

    Könnte ja also doch sein, dass der Bofi nurnoch durch wenige Kanäle durchströmt wird. Und das die keimdichte doch recht hoch geworden ist.

    Ich glaub ich werds mal lieber neu machen bevor mir mein schönes PRL Projekt um die Ohren fliegt. Bin durch Selektion in dem einen Jahr schon gut voran gekommen und so teuer ist so ein Sack Soil ja auch nicht.
    Habe eh dchon länger mitm Fluval Stratum geliebäugelt alleine schon wegen der dunkleren Farbe, auf der das weiß eh schon besser wirken kann.
  11. puschel 69
    Online

    puschel 69 Guest

    Garneleneier:
    puschel 69 1 April 2016
    Hallo Consti,l
    naja der Fluval ist nen geiler Soil,
    aber dunkel da geht der help,dennerle,e.t.c. besser.
    LG Reiner
  12. Lukas1905
    Offline

    Lukas1905 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 November 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    82
    Garneleneier:
    2.216
    Lukas1905 1 April 2016
    Hallo zusammen. Ich züchte selbst PRl und eine schwarze Linie. Ich bin da auch manchmal etwas ratlos. Hab auch wunderschöne Tiere und wenn sie etwas älter werden werden manche gelblich rötlich vom weiss her. Aber Auch nicht alle Tiere. Ich hab das Glück gehabt einige Tiere von Mario Portera zu bekommen. Diese bleiben weiss :-) Ich hab mir auch schon so viele Gedanken gemacht könnte es am Wasser liegen oder doch am Futter ah vieleicht doch zu helles Licht. Aber ich denke irgendwo sind es doch die guten oder schlechten Gene. Ich denke daran sieht man dann doch die gute Qualität der Tiere. lg
  13. Mizu Airu
    Offline

    Mizu Airu GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    333
    Garneleneier:
    8.767
    Mizu Airu 1 April 2016
    Moin Consti,
    Dass du nen BoFi im Einsatz hast habe ich glatt überlesen :switz: Sicher ist sicher, in diesem Fall lieber den Soil raus und die Platten spülen...
    So gesehen ist das Konzept des Bofi ja genial wegen der riesigen Filterfläche, aber andererseits sehe ich nicht was unterm Soil vor sich geht und ob noch alle Bereiche ordentlich durchströmt werden. Das hat mich bisher davon abgehalten das mal zu versuchen.
    Wie machst du das eigentlich mit der Soiltauscherei wenn du viele Jungtiere im Becken hast?
  14. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.385
    Fireabend 1 April 2016
    Ja das sind die Vor- und Nachteile von Bodenfiltern.
    In Kombination mit Soil, den man dann aber ja eh alle 1-2 Jahre wechselt, sind für mich die Vorteile (Filtervolumen, Platzbedarf und Optik im Becken und keinerlei Wartung).

    Also soviel Erfahrung im Neumachen hab ich ja noch nicht. Habe es einmal gemacht bisher.

    Hab mir genug Zeit genommen das pflanzenfreie Becken genau abzusuchen. Und die Moospolster hab ich erstmal in Behältern mit Aq Wasser untergebracht. Und da dann wirklich Fitzel für Fitzel raus und genau absuchen.
    So bleiben dann auch nich einige Tiere in den Behältern zurück.

    Das hierbei das ein oder andere Baby übersehen wird kann ich nicht ausschließen. Die allermeisten hab ich aber erwischt.
    Mizu Airu gefällt das.

Diese Seite empfehlen