Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erstes MiniAQ...

Dieses Thema im Forum "... mein Aquarium" wurde erstellt von die_netty, 28 März 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. die_netty
    Offline

    die_netty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    196
    Garneleneier:
    4.345
    die_netty 28 März 2014
    Hallöchen zusammen :cheers2:

    nach ein paar Jahren der Abstinenz konnte ich vergangendes Wochenende einen gebrauchten Dennerle-Cube erstehen, welchen ich euch hier gerne vorstellen möchte. :)

    Ein paar Daten zum Becken:
    - Filter: derzeit noch ein kleiner (gab es dazu) und ein neuer von JBL, welcher noch damit beschäftigt ist die Schwebeteilchen vom Sand heraus zu filtern :rolleyes:
    - Bodengrund: JBL Sansibar black
    - Beleuchtung: Dennerle Nano Light Beleuchtung (9Watt)
    - Pflanzen: Pfennigkraut, Nixkraut, Cryptocoryne, zwei bisher undefinierte Moose, Mooskugeln
    - Deko: Wurzeln, Schieferplatten

    Die Wasserwerte konnte ich bisher noch nicht bestimmt, daher weiss ich auch noch nicht so recht, welche Garnelen Einzug halten werden...aber wahrscheinlich haben wir hier ziemlich hartes Wasser. Somit stellt sich auch die Frage, ob ich das Wasser verschneide. Irgendwie traue ich mich aber nicht so recht da heran :rolleyes: Vielelicht könnt ihr mir meine Bedenken/Vorsicht etwas nehmen?!

    Geplant sind noch etwas mehr Moos ins Becken zu bekommen...leider bisher noch keins gefunden :( Der kleinere Filter wird noch verschwinden. Zudem denke ich über eine BioCO2 nach...

    Über Meinung, Vorschläge etc. würde ich mich freuen... :biggrinjester:

    Anhänge:

    goleit, Mumpitz und Nelchen87 gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 28 November 2020
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. Dennis.
    Offline

    Dennis. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2014
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    223
    Garneleneier:
    548
    Dennis. 28 März 2014
    Schaut gut aus! Aber das mit dem BioCo2 würde ich mir nochmal überlegen. Ist nicht die beste Alternative
  4. die_netty
    Offline

    die_netty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    196
    Garneleneier:
    4.345
    die_netty 30 März 2014
    Danke Dennis, warum sollte ich mir das mit der BioCo2 noch mal überlegen?!
    ShiakuShrimp gefällt das.
  5. die_netty
    Offline

    die_netty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    196
    Garneleneier:
    4.345
    die_netty 24 April 2014
    Kleines Update:

    Inzwischen ist eine BioCo2-Anlage "angeschlossen" und ein paar tierische Bewohner
    eingezogen: BloodyMarys! Hoffentlich entwickeln sie sich genauso wie ihre Eltern.
    Zudem kriechen noch eine paar TDS umher.
    Etwas Moos ist auf die Wurzeln gewickelt und wird hoffentlich bald in alle Richtungen
    wachsen.... wahrscheinlich werde ich dann nochmal etwas umgedekorieren. :arrgw:

    Hier eine kleine Gesamtansicht von gestern Abend, es ist klein aufgeräumtes Becken,
    aber ich mag es eher etwas dschungelig :P

    Foto.JPG
    flossi, buffy, Kim0208 und 2 anderen gefällt das.
  6. Andreas L.
    Offline

    Andreas L. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    189
    Garneleneier:
    1.850
    Andreas L. 24 April 2014
    Moin Netty,

    mir gefällts!!! :yes:
  7. die_netty
    Offline

    die_netty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    196
    Garneleneier:
    4.345
    die_netty 25 April 2014
    Dankeschön Andreas...man muss erstmal wieder reinkommen, wenn man länger ausgesetzt hat :innocent:
  8. ScorpAeon
    Offline

    ScorpAeon WM2014 Tipp Meister GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    2 April 2013
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    567
    Garneleneier:
    224.093
    ScorpAeon 25 April 2014
    Ich finde es auch schön und gemütlich, auch wenn ich es etwas heller und aufgeräumter mag :) Stöbere hier gerade durch die Foren um Anregungen zu bekommen, auch was meinen hoffentlich baldigen Garnelenbesatz angeht, da ist deins doch ein kleiner Hingucker!
  9. Becca B.
    Offline

    Becca B. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 April 2014
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    46
    Garneleneier:
    636
    Becca B. 25 April 2014
    Hallo,

    das Becken ist sehr schön geworden.
  10. torcid
    Offline

    torcid GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2014
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    147
    Garneleneier:
    4.933
    torcid 24 Mai 2014
    Bio Co2 ist schon ne feine Sache! Gefährlich ist halt das man die Co2 Zufuhr nicht genau regeln kann bzw diese nicht immer gleich ist. Das kann gerade Nachts, wenn die Planzen keine Photosynthese betreiben, für die Tiere im Becken gefährlich werden und zu Sauerstoffmangel führen. Deshalb empfiehlt sich für Bio Co2 immer den (mini)Topper von Dennerle oder halt eine selbstgebaute Paffrathschale einzusetzen. Denn hier sammelt sich das Co2 in der Schale und wird dann im Wasser gelöst. Es wird also immer gleichviel Co2 abgeben... abhängig natürlich von der Größe der Kontaktfläche der Schale. Wenn zuviel zugeführt wird, entweicht es zu den Seiten. Bei mir klappt das System super und mein 30mg/l CO2 Dauertest wird dunkelgrün. Dürften also ca 20-25 mg/l sein.
    Bei einer Beckengröße von 30L und Karbonathärte 12.

    die Schale von Dennerle hat den Vorteil, dass der schon eine Falschgas Entlüftung mit eingebaut ist. Wenn sich zu viel Sauerstoff in der Schale gesammelt hat, wird dieser abgelassen.
  11. bösesheimkind
    Offline

    bösesheimkind GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    453
    bösesheimkind 25 Mai 2014
    da ist ja noch garnix drin :party2:
  12. die_netty
    Offline

    die_netty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    196
    Garneleneier:
    4.345
    die_netty 26 Mai 2014
    @torcid: vielen Dank. Inzwischen ist ja auch ein BioCo2 von JBL dran... ;)

    @bösesheimkind: dooooochhooochhh :boxing_smiley: :P

    Foto 1.JPG

    Und nochmal eine Gesamtansicht... wird die Tage etwas neu strukturiert

    Foto 2.JPG
  13. bösesheimkind
    Offline

    bösesheimkind GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    453
    bösesheimkind 26 Mai 2014
    Joa sieht schon schee aus. Die sache ist halt die, das man viel Düngen muss. Co² ist schon mal ein anfang. ein aktiever Bodensoil wäre das andere Thema. dan kan man sie die Schadstoffhaltigen Schwermetalldünger sparen. Was Neo Caridinas auch garnicht mögen. Aber wen man immer fleißig Auquasafe nachfüllt kan ja nix schief gehn...
  14. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    2.606
    Garneleneier:
    33.595
    TheYeti 27 Mai 2014
    Hallo,

    für 2 Monate Laufzeit hat sich das Becken super entwickelt und die Pflanzen sehen sehr gut aus. Die Sakuras arbeiten wahrscheinlich auch schon daran sich zu vermehren und man darf gespannt sein, wann du das erste Mal im Marktplatz nach einem neuen Zuhause für ein paar "Siedler" suchen musst.

    Das Becken ist augenscheinlich so gut am Laufen und die Pflanzen sehen sehr gut aus, dass du, außer dich am Becken zu erfreuen, keinen Handlungsbedarf hast.

    Warum unser Neumitglied allerdings an verschiedener Stelle darauf besteht, dass Dünger schädliche Schwermetalle enthält, kann ich mir nicht so wirklich vorstellen. Dünger enthält bestimmte Metallionen, aber das Kuper, auf welches immer wieder angespielt wird, ist lediglich als Spurenelement enthalten, und um in den Bereich einer kritischen Konzentration zu gelangen, müsste man den Dünger so massiv überdosieren, dass die anderen Inhaltsstoffe die Tiere schon lange niedergestreckt hätten. Von daher ist dies absolut zu vernachlässigen.
    Wo wir gerade von "Aquasafe" sprechen: Die Wirkungsweise dieses Präparats beruht laut Patentschrift auf einer Mischung aus Reduktionsmittel, die vornehmlich organische und anorganische Chlorverbindungen reduzieren und unschädlich machen, sowie auf Komplexbildnern, die Metallionen durch Komplexierung binden. Einige dieser sog. Chelatoren stehen im Verdacht, auch reizend auf die Schleimhäute z.B. der Kiemen wirken zu können, und werden daher gelegentlich auch kontrovers diskutiert. Ob daher die fleissige Zugabe dieser Stoffe so uneingeschränkt empfehlenswert ist?

    Fakt ist auch, dass man Soil weder für Pflanzen noch für Sakuras benötigt, allein schon deswegen, weil der Soil die Werte in einen Bereich verschiebt, der von den Sakuras zwar toleriert, aber nicht als ideal angesehen wird.

    Daher mein Rat: Einfach weiter wie bisher, und sich am Becken erfreuen, und sich nicht durch Phrasen aus der Werbung diverser Hersteller bange machen lassen.


    VG vom Himalaya
    Yeti
    LarsP gefällt das.
  15. bösesheimkind
    Offline

    bösesheimkind GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    453
    bösesheimkind 27 Mai 2014
    ich spreche hier mur von meinen erfahrungswerten. und hatte vorher auch nicht im deteil dannach gegoogelt wechle anteile Aquasafe enthällt. Ich nutze ausschließlich einen aktieven bodengrund der den pflantzenwuchs fördert! und da giebt es einige mit verschiedenen zusammensetzungen. ich verwende kein chemisch aufbereitetes wasser oder ach so harmlosen kupfer und evtl. auch nitrathaltigen dünger. Den wiederum diesen erfolg bestätigt mir die vitalität, der nachwuchs und keine toten tiere im becken. Falls es ein zusammenhang des,,neumitgliedes´´und seine fragwürdingen metohten anzuzweifel ist...
  16. Duslin
    Offline

    Duslin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    463
    Duslin 27 Mai 2014

    Hä? Ich mein, ich bin mja mehrsprachig aufgewachsen, aber damit kann ich echt nix anfangen ;)
    Bzw: Ich verstehe nicht, warum du Dünger so verteufelst - die meisten Soils sind schließlich vorgedüngt...Nitrat ist übrigens zum einen lecker Happihappi für die Pflanzen, zum anderen erst in kriminellen Mengen wirklich schädlich - wieviel welche Tiere aushalten hängt vom Zuchtwasser ab.

    Wasseraufbereiter ist eine Glaubensfrage, genau wie die Nutzung von Soil/Osmosewasser,usw m.M.n.nicht zwingend nötig ist, wenn man keine Sensibelchen pflegt. Was mich im übrigen zu der Frage führt: Wenn du nicht weißt, was in dem Zeug drin ist, woher weißt du dann, dass es schlecht ist? Cu ist nunmal ein Spurenelement, das überall vorhanden ist. Hier gilt, wie so oft: die Menge macht das Gift.


    Zum Thema:

    Becken gefällt mir sehr gut, ich würde nichts verändern, wenn es läuft. Jedes Becken ist anders und hat ein individuelles Gleichgewicht.
    Lass dir nichts einreden, wenn es keine Probleme gibt sind Veränderungen des Systems nur störend und unnötig, sowie eine Gefahrenquelle.
    TheYeti gefällt das.
  17. qty
    Offline

    qty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dezember 2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    209
    Garneleneier:
    5.989
    qty 27 Mai 2014
    Die Frage ist eher.. was hat ein aktiver Soil mit Düngung zu tun?

    Die vorgedüngten Soils geben nur zu Anfang brauchbare Mengen ab, später nicht mehr und man bekommt gerade mit CO² schnell Defizite bzgl. Mikro- und Makronährstoffe.

    Ebenso bleibt die Frage offen was an aufgedüngtem Nitrat, welcher in den allerwenigsten Düngern überhaupt enthalten ist, schlimm ist?
    Selbst mit einem N(PK) Dünger müsste man schon recht hohe Dosen düngen um in umstrittene Bereiche für Neocaridinas zu kommen.

    Und an Netty: um Düngung wirst du über kurz oder lang vermutlich nicht drum herum kommen, die erste Pflanze schwächelt ja schon leicht. Aber nichts desto trotz echt hübsches Becken und ich wünsche weiterhin viel Spass und Erfolg damit :)
  18. bösesheimkind
    Offline

    bösesheimkind GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    453
    bösesheimkind 27 Mai 2014
    im grund genommen ist es jedem selbst überlassen was er macht. weiter werde ich auf das thema nicht mehr eingehn. sofern man mit dem ergebniss zufrieden ist, ist alles in ordnung
  19. die_netty
    Offline

    die_netty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    196
    Garneleneier:
    4.345
    die_netty 28 Mai 2014
    Interessant welche Diskussion entstanden ist... :innocent:

    Vielen dank...noch hält es sich mit der Vermehrung in Grenzen. Erst ein tragendes Weibchen, aber die Herrschaften (eigentlich Bloodys, ist aber nur ein Handybild) waren beim Einzug wirklich noch klein. Aber einige Weibchen schwimmen inzwischen mit einem Eierfleck umher ;)

    Breits vor einigen Jahren hatte ich ein paar Becken stehen. Diese konnte man schon als grüne Oase bezeichnen...:D damals verwendete ich bereits BioCo2 sowie Flüssigdünger (weiss nur leider nicht mehr welchen und eher sporadisch) verwendet. Deshalb handhabe ich dies beim Cube genauso.
    Dies betrifft auch den Bodengrund (früher Quarzsand)...es hat sich doch einiges in den vergangenden Jahren getan und da muss man sich erstmal einlesen.

    qty hat Recht, das Pfennigkraut (?) schwächelt etwas...vor meinem Urlaub war es fleissig am wachsen. Bekommen wir schon wieder hin. :yes:

    Zudem haben wir hier recht hartes Wasser, was es für mich schwieriger macht andere Garnelenarten zu pflegen. Mit dem Cube möchte ich nun gemütlich wieder in die ganze "Wasserwelt" einsteigen, Wissen auffrischen und ergänzen. Vielleicht traue ich mich dann auch an die ganze Weichwassergeschichte heran.

    Im Cube werden nur ein zwei Pflanzen umgesiedel...zum Beispiel ist die hintere linke Ecke recht leer. Da wandert das Pfennigkraut von vorne hin usw. Also nix weltbewegendes ;)
  20. die_netty
    Offline

    die_netty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    196
    Garneleneier:
    4.345
    die_netty 27 August 2014
    Update:

    Die Bloody Marys sind groß geworden und hatten inzwischen auch schon Nachwuchs, von dem leider nichts hochgekommen ist :heul:
    ich schiebe es einfach mal auf die Unerfahrenheit der Damen *einred* Inzwischen sind auch einige wieder vollgepackt unterwegs... :)

    Ein paar Pflanzen mussten gehen, dafür ist etwas "Monte Carlo" eingezogen und die Moose haben ordentlich zugelegt...leider ist die
    Lampe kaputt gegangen, so dass ich mir eine EasyLED gekauft habe. Bisher habe ich keine negative Reaktion feststellen könen.

    Nun aber ein paar Bilder...muss dazu sagen, dass die Tiger leichter zu fotografieren sind... :arrgw:

    Foto.JPG

    IMG_5430k.jpg IMG_6155.jpg IMG_6158.jpg IMG_6182.jpg IMG_6198.jpg
    ruedigers 60 und petra b. gefällt das.

Diese Seite empfehlen